Eco Pfad Kulturgeschichte Wolfhagen

Der Eco Pfad Kulturgeschichte Wolfhagen ermöglicht eine Zeitreise durch die Umgebung der ältesten Stadt im Landkreis Kassel – Wolfhagen entstand um 1226. Der Eco Pfad führt zum ehemaligen Standort des rituellen Tauchbads der jüdischen Gemeinde, zu den Spuren eines mittelalterlichen Dorfes, das erstmals 1015 erwähnt wurde, zum Wasserschloss Elmarshausen und zum Schützeberg, auf dem die älteste Kirche im Wolfhager Land stand. Weitere Stationen sind die Schützeberger Mühle, die "Kolonien" sowie die Vertriebenengedenkstätte am Ofenberg.

Nicht nur die kulturgeschichtlichen Inhalte des Eco Pfades Wolfhagen sind einzigartig. Auch die Ausblicke in das Wolfhager Land vom Schützeberg aus lohnen den Besuch.

Wettervorhersage für den Eco Pfad Kulturgeschichte Wolfhagen
Do.
10°C
Fr.
15°C
Sa.
18°C
So.
18°C

Wanderweg: ca. 8,5 km Gehzeit: ca. 2,5 Std.

Stand: Juli 2010
Texte: Dr. Thilo Warneke; Grafische Gestaltung: Birgit Mietzner
Mit Unterstützung vom Heimat- und Geschichtsverein 1956 Wolfhagen.
Der Eco Pfad Kulturgeschichte Wolfhagen wurde gefördert von der Europäischen Union, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, vom Landkreis Kassel und von der Stadt Wolfhagen.

Bildleiste: 1. Wegweiser, 2. Schützeberg, 3. Papiermühle Schützeberger Hof (Zeichnung W. Halfar), 4. Schloss Elmarshausen (Fotos: B. Mietzner)