Eco Pfad Kulturgeschichte Hertingshausen und Kirchbauna

Die beiden ehemals selbstständigen Gemeinden Hertingshausen und Kirchbauna blicken – wie alle Baunataler Stadtteile – auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück. Der Eco Pfad Kulturgeschichte Hertingshausen und Kirchbauna ermöglicht die Erkundung des Wandels.

Einst landwirtschaftlich geprägt, bestimmen heute die Ansiedlungen von Industrie und Dienstleistungen die Landschaft. Im Verlauf des Eco Pfads werden viele Perspektiven lebendig: die alten Ortskerne mit ihren Fachwerkgebäuden, Berge mit lange zerfallenen Burgen, die heutige Stadt Baunatal und der reizvolle Habichtswald.

Den ca. 7 km langen Rundweg Eco Pfad Kulturgeschichte Hertingshausen und Kirchbauna können Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. In jedem Fall sollten Sie sich Zeit nehmen, um Ihre Reise in die Vergangenheit zu genießen.

Wettervorhersage für den Eco Pfad Kulturgeschichte Hertingshausen und Kirchbauna
Do.
3°C
Fr.
5°C
Sa.
6°C
So.
7°C

Wanderweg: ca. 7 km Gehzeit: ca. 2 Std.

GPS-Daten bei outdooractive: Wanderung auf dem Eco Pfad Kulturgeschichte Hertingshausen und Kirchbauna herunterladen (http://out.ac/I3NoV)

Start und Ziel: Backhaus Kirchbauna

ÖPNV: Haltestelle, Bus 00 (Infos: NVV Servicetelefon 0800-939-0800 (gebührenfrei) und www.nvv.de)

Stand: Mai 2012
Texte: Dr. Thilo Warneke; Grafische Gestaltung und Fotos: Birgit Mietzner
Mit Unterstützung des Arbeitskreises Eco Pfad. Der Eco Pfad Kulturgeschichte Hertingshausen und Kirchbauna wurde gefördert von der Europäischen Union, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, vom Landkreis Kassel und von der Stadt Baunatal.

Bildleiste: 1. Ev. Kirche Hertingshausen (Foto B. Mietzner), 2. ehemalige Bundesstraße 3 mit dem "Chaussee-Haus" (Stadtarchiv Baunatal), 3. Innenraum der Ev. Kirche Kirchbauna (Foto B. Mietzner), 4. Postkarte des Gasthauses "Zur Baunerbrücke" um 1903 (Ausschnitt, Stadtarchiv Baunatal).