Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal

Der Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal führt nicht nur durch eine vielgestaltige Landschaft.
Er leitet Sie auch zu Orten, deren Geschichte Sie auffordert, über Erziehung zum Frieden in einer unfriedlichen Welt nachzudenken. Die Beschäftigung mit den Themen dieses Weges macht deutlich, wie Krieg und Gewalt in das Leben der Menschen eingegriffen haben.
Die Erinnerung an diese Ereignisse kann dazu anregen, für das friedliche, gewaltfreie Miteinander in Gegenwart und Zukunft zu arbeiten.

Für den Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal wurden von einer Projektgruppe der Christine-Brückner-Schule Interviews mit Zeitzeugen geführt, die unten und unter "Korrigenden" abrufbar sind.

Für Gruppen werden geführte Wanderungen auf dem Eco Pfad angeboten. Anmeldung über Naturparkzentrum Habichtswald, Tel. 05606 533266.

Wettervorhersage für den Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal
Di.
6°C
Mi.
7°C
Do.
9°C
Fr.
13°C

Wanderweg: ca. 10 km Gehzeit: ca. 2,5 Std.

Stand: August 2013
Der Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal wurde gefördert von der Europäischen Union, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, vom Landkreis Kassel, von der Gemeinde Bad Emstal und der Kasseler Sparkasse Kulturstiftung
Texte: Dr. Thilo Warneke; Grafische Gestaltung: Birgit Mietzner
Mit Unterstützung des Arbeitskreises Eco Pfad, der Christine-Brückner-Schule, des Kultur- und Geschichtsvereins Bad Emstal e. V. und des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Fotos Bildleiste: Ehemaliges Klostergebäude in Merxhausen, Kriegsgräberstätte in Bad Emstal-Sand, UNRRA/IRO-Friedhof in Merxhausen, Streckenverlauf entlang der Ems (© Birgit Mietzner)