Strecken-
verlauf

Eisenhammer

Weser

Paraxol-Werk/
Klinik

Wahlsburg

Sankt
Margarethen-
kirche

Bleichwiesen

Mühlbach und Klosterwirtschaft

Mühlen

Das Paraxol-Werk

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 intensivierte sich die Rüstungsproduktion in Deutschland. Als geheime Reichssache baute man von 1937 bis 1941 oberhalb des Pfeifengrunds eine Fabrik zur Produktion von Pentaerythrit ("Paraxol"), einem wichtigen Zwischenprodukt zur Herstellung von hochexplosivem Sprengstoff.
Nach der Beschlagnahmung durch die amerikanische Armee wurden die technischen Anlagen demontiert und die Bunker gesprengt.

1947 errichtete die "Innere Mission" mit Hilfe von aus Schlesien vertriebenen Diakonissenschwestern auf dem Gelände des ehemaligen Paraxol-Werks eine Heilstätte für Tuberkulosekranke, die 1968 zur Klinik und zum Rehabilitationszentrum ausgebaut wurde. Heute befindet sich hier das "Klinikum Lippoldsberg GmbH".

Tafel Paraxol-Werk/ Klinik

PDF-Signet Download Tafel