Strecken-
verlauf

Eisenhammer

Weser

Paraxol-Werk/
Klinik

Wahlsburg

Sankt
Margarethen-
kirche

Bleichwiesen

Mühlbach und Klosterwirtschaft

Mühlen

Die Weser

Der Fluss war ein natürliches Hindernis, das nur an Furten überwunden werden konnte. An der Furt bei Lippoldsberg trafen mehrere Landwege zusammen, die erst von der karolingischen Wahlsburg und später durch das Kloster kontrolliert wurden.
Spätestens seit dem 13. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre entwickelte sich die Weser zu einem wichtigen Wasserweg zum Transport von Baumstämmen nach Norddeutschland. Auch Lippoldsberg wurde als Anlaufhafen erwähnt. Hier luden Schiffer unter anderem gusseiserne Ofenplatten vom Eisenhammer für den Weitertransport nach Bremen auf.

Tafel Weser.

PDF-Signet Download Tafel