Strecken-
verlauf

Die Marien-
kapelle am Wechselberg

Grabhügel
aus der
Bronzezeit

Vorwall
der Sieburg

Haupwall
der Sieburg

Grabhügel der Bronzezeit

In der Mittleren Bronzezeit (ca. 1500 – 1200 v. Chr.), die auch Hügelgräberbronzezeit genannt wird, wurde der oder die Verstorbene in einen Baum- oder Brettersarg, auf ein Totenbrett oder ein Steinpflaster gelegt und mit Feldsteinen bedeckt. Anschließend schütteten die Hinterbliebenen einen Erdhügel darüber. Den Rand des Grabhügels markierten sie mit einer Trockensteinmauer.

PDF-Signet Download Tafel

Abbildung Tafel