Streckenverlauf

Fähre

Ev. Kirche

Mühle

Alter Ortskern

Dorf-Museum

Die Fähre

Schon 1288 bezeichnete eine Urkunde den Ort Oelsen (Oedelsheim) mit dem Zusatz "mit einer uralten Fähre". Für Jahrhunderte handelte es sich um Floßfähren, die mit Stangen gestakt wurden. Anfang des 20. Jahrhunderts transportierte eine Fähre an einem im Wasser liegenden Tiefseil Personen über die Weser. Am 1. Mai 1934 löste sie eine Hochseilfähre ab.

1945 versenkte die Deutsche Wehrmacht die Fähre, um den Vormarsch der Alliierten zu hemmen. Nach dem Krieg wurde sie repariert und wieder schwimmfähig gemacht.

1996 wurde erwogen, die Fähre, deren Reparatur sich wirtschaftlich nicht mehr lohnte, abzuschaffen. Aus innerer Verbundenheit spendeten die Dorfbewohner viel Geld, das zusammen mit Landesmitteln den Bau einer neuen, kleineren Wagenfähre ermöglichte. Diese ist seit 1997 in Betrieb.

PDF-Signet Download Tafel

Abbildung Tafel