Strecken-
verlauf

Das Kloster Helmarshausen

Krukenburg mit Johanneskapelle

Steinbruch am Carlsplatz

Das jungstein-
zeitliche Erdwerk auf dem
Eichenberg

Das Winterlager Karls des Großen
in Herstelle

Die
Stadtwüstung Neustadt Helmarshausen

Steinbruch am Carlsplatz

Dieser Steinbruch wurde bis in die 1950er Jahre betrieben. Es wurde Sandstein der "Karlshafener Schicht" abgebaut. Die Nähe des Steinbruchs zur Siedlung und die geringe Qualität seiner Steine sind die Gründe dafür, dass dieser Steinbruch relativ klein blieb. Im Besuchersteinbruch sind Exponate wie z. B. eine Lore, eine Fallhammer­Pflastermaschine und ein Steinsägegatter ausgestellt.

PDF-Signet Download Tafel

Abbildung Tafel