Strecken-
verlauf

Eine
mutmaßliche
Burg auf dem Helfenstein

Der Hohlestein
bei Ahnatal-
Weimar

Die Wallanlagen
auf dem
Dörnberg

Burg
Blumenstein
auf der
Wichtelkirche

Eine mutmaßliche Burg auf dem Helfenstein

Der Helfenstein ist eine durch Erosion freigelegte Felsformation mit einem halbrunden Wall. Keramikscherben fanden sich am Fuß, auf und zwischen den Felsen. Die ältesten stammen aus dem 6./5. vorchristlichen Jahrhundert. Es wurde daher vermutet, die Felsen seien zu der Zeit ein "umhegtes Natur-Heiligtum" gewesen, an dem kultische Handlungen ausgeführt wurden.
Weiterhin wurden mittelalterliche Scherben aus dem 12./13. Jahrhundert gefunden. Diese Funde und der benachbarte Flurname "Immelburg" lassen auf dem Felsen eine kleine hochmittelalterliche Burg vermuten.

PDF-Signet Download Tafel

Abbildung Tafel