Strecken-
verlauf

Der Landgraf-
Carl-Kanal
(1 + 2)

Schiffsverkehr
auf der Diemel
(3)

Der Weiler
Wümersen (4)

Das
Wasserschloss Wümersen (5)

Die Carlsbahn
(6)

Die Diemel bei Trendelburg (7)

Stammen (8)

Der Landgraf-
Carl-Kanal
bei Hümme (9)

Reaktivierte
Auenlandschaft
und Hoch-
wasserschutz
(10 + 11)

Von Trende nach Trendelburg (12)

 

Der Landgraf-Carl-Kanal: 4 Jahre Schiffsverkehr bis Hümme

Die Esse, an deren Einmündung in die Diemel 1722 der Ausbau des eigentlichen Kanalabschnitts begann, war stark hochwassergefährdet. Deshalb wurde der Kanal neben der Esse gebaut, so dass das Hochwasser nicht über den Kanal abgeführt werden musste. Deutlich ist heute noch die Senke zu erkennen, in der der Kanal entlangführte.

Bis Hümme verkehrten die Schiffe nur in den Jahren 1723 – 27. Wahrscheinlich fuhren die Schiffe durch Umsetzung der Ruder ohne Wendung zurück: Gegen die Strömung wurden die Schiffe mit Hilfe von Pferden getreidelt, im Staubereich auch gestakt, flussabwärts nutzte man die natürliche Strömung.

Eco Pfad Diemel Tafel 9

PDF-Signet Download Tafel "Der Landgraf-Carl-Kanal: 4 Jahre Schiffsverkehr bis Hümme"