Strecken-
verlauf

Der Landgraf-
Carl-Kanal
(1 + 2)

Schiffsverkehr
auf der Diemel
(3)

Der Weiler
Wümersen (4)

Das
Wasserschloss Wümersen (5)

Die Carlsbahn
(6)

Die Diemel bei Trendelburg (7)

Stammen (8)

Der Landgraf-
Carl-Kanal
bei Hümme (9)

Reaktivierte
Auenlandschaft
und Hoch-
wasserschutz
(10 + 11)

Von Trende nach Trendelburg (12)

 

Die Carlsbahn von Bad Karlshafen bis Hümme

Am 30. März 1848 rollte der erste Eisenbahnzug im Kurfürstentum Hessen, und zwar auf der "Carlsbahn" von Karlshafen nach Hümme. Von dort konnte ab August des gleichen Jahres mit einmaligem Umsteigen Kassel erreicht werden.

Von 1848 bis 1854 war Karlshafen bevorzugter Bahn hof für die Auswanderer nach Amerika auf der Fahrt nach Bremen. Das änderte sich, als Münden 1854 über Dransfeld Anschluss an die Nord-Süd-Bahn bekam. Danach war die "Carlsbahn" nur eine eher unbedeutende Stichbahn, denn sie endete in Karlshafen am südlichen Weserufer in einem Kopfbahnhof.
Der Personenverkehr wurde 1966 eingestellt, der Güterverkehr folgte 1968.

Hessens ältestes Tunnelbauwerk, der "Deiseler Tunnel" durch den Kesselberg und einige andere Bauwerke wie die dreibogige Sandsteinbrücke bei Wülmersen über die Holzape erinnern an die Bahn. Der Eco Pfad Diemel folgt der Trasse von Karlshafen bis nach Hümme.

Eco Pfad Diemel Tafel 6

PDF-Signet Download Tafel "Die Carlsbahn von Bad Karlshafen bis Hümme"