Strecken-
verlauf

Der Tiergarten

Bronzezeitliches Hügelgrab

Jagdstern

Galeriegrab
Calden
II

Das jungstein-
zeitliche Erdwerk von Calden

Galeriegrab
Calden I

 

Galeriegrab Calden I

An der Fundstelle zog man 1947 einen Wandstein aus dem Boden, weil er beim Pflügen störte. Nach einem Hinweis von Hauptschullehrer Justus Schüler aus Calden fand 1948 hier eine archäologische Untersuchung statt.

Im Inneren fanden sich zahlreiche menschliche Knochen, die größtenteils durcheinander lagen. Vermutlich waren es ursprünglich 100 bis 200 bestattete Personen. Ihr Durchschnittsalter lag bei 30 Jahren. Das Galeriegrab wurde zwischen 3500 und 3400 v. Chr. angelegt. Für etwa 200 Jahre war es der Bestattungsplatz eines kleinen Dorfes.

PDF-Signet Download Tafel

Abbildung Tafel