Strecken-
verlauf

Der Tiergarten

Bronzezeitliches Hügelgrab

Jagdstern

Galeriegrab
Calden
II

Das jungstein-
zeitliche Erdwerk von Calden

Galeriegrab
Calden I

Der Tiergarten

Das Waldgebiet westlich von Schloss Wilhelmsthal wird Tiergarten genannt. Es ist das größte Teilstück eines namensgleichen Wildparks, der 1772 unter Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel (1720 – 1785) zu Jagdzwecken angelegt wurde.

Das Lindenrondell lag am Eingang zum Tiergarten. Der Platz war Ausgangspunkt und Versammlungsort zur höfischen Jagd. Sie diente am Wenigsten der Fleischbeschaffung, sondern vielmehr dem Vergnügen und der Selbstdarstellung des Fürsten oder Jagdherrn. Zudem war die Jagd ein willkommener Anlass, politische Verbindungen zu knüpfen und zu festigen.

PDF-Signet Download Tafel

Abbildung Tafel