Strecken-
verlauf

Kasseler
Meeressand /
Eisenbahn

Waldschmiede

Mühlen in
Heckershausen

Schmiede
Thielemann

Schwimmbad
Obervellmar

Mühlen in
Vellmar

Ahnepark

Brandgassen
Niedervellmar

Brandgassen

Das Wasser der Ahne diente bis weit ins 19. Jahrhundert auch der Brandbekämpfung in Niedervellmar.
Der Ort hatte sich oberhalb der feuchten Auewiesen entwickelt. Die Bebauung bestand hauptsächlich aus Fachwerkhäusern mit Lehm-Stroh-Wänden. Obwohl Dachziegel schon lange vorgeschrieben waren, deckte man noch häufig mit dem billigeren Stroh.

In Niedervellmar hatte man bei der Bebauung von vornherein schmale Gassen eingeplant, die von der Ahne in die Dorfmitte führten. Damit wurde gesichert, dass im Brandfall ungehindert eine Eimerkette aufgebaut werden konnte. Dazu musste die Ahne mit Balken oder Strohballen gestaut werden.
Dann hieß es: Wasser marsch!

Tafel Eco Pfad Ahne - Brandgassen

PDF-Signet Download Tafel "Brandgassen"